Deckstation / Pension
Aufzucht / Rekonvaleszenz
Vorbereitung für Auktion & Rennstall

Geschichtliches

Das Wohnhaus des Gestüts stammt bereits aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts und hat sich im Laufe der Zeit nicht wesentlich verändert. Anno 1928:
 

Und heute:


Erst ca. 60 Jahre später zogen die ersten "Lindenhofer" hier ein und 1992 folgte dann der erste gestütseigene Deckhengst Perceive Arrogance, der aus den USA über Vermittlung von Monty Roberts in Hamburg seine Heimat fand.

Seine Nachkommen konnten in 9 Ländern siegreich sein und erreichten in 5 Ländern Black-Type. Sie liefen und laufen z.T. auch heute noch in Deutschland, Dänemark, Belgien, England, Schweden, Schweiz, Serbien, Tschechien, Ungarn, Dubai, Malaysien, Nord- und Südamerika. Mittlerweile ist Perceive Arrogance nach langer Krankheit im Januar 2009 verstorben und sein letzter Nachkomme mit Namen Cool Arrogance wurde im Mai des Jahres 2009 geboren.

Neben Perceive Arrogance wirkten zeitweilig auch die Pensionsdeckhengste Three Coins Up und Nobel Prize auf dem Lindenhof. Seit der Decksaison 2007 steht nun der Lomitas-Sohn Liquido als gestütseigener Deckhengst zur Verfügung. Seine ersten Nachkommen wurden 2008 geboren.

Der vom Gestüt Evershorst gezogene Liquido war während seiner Rennkarriere ein eisenharter Steher, der die Rennbahn nach 7 Jahren kerngesund verlassen konnte. Er war bei seinen 37 Starts sehr reisefreudig und war u.a. in Deutschland, Italien und Frankreich 9 x siegreich und 16 x platziert. Nun hofft das Gestüt Lindenhof auf Liquido's Nachwuchs...

© Vollblutgestüt Lindenhof 1990 -  2021